Schwingklub Langenthal

Herzlich willkommen auf der Webseite vom Schwingklub Langenthal. Der Schwingklub Langenthal und Umgebung wurde 1927 gegründet. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über unseren Schwingklub.


Aktuelles

Schwingerhöck vom 16.09.2018

Am Sonntag 16.09.2018 fand im Obersteckholz unser beliebter Schwingerhöck statt. Wir konnten eine grosse Anzahl an Ehrenmitgliedern, Gönner, Helfer und Freunde des Schwingklubs Langenthal begrüssen. Bei einem Apero und feinem Mittagessen verbrachten wir einen schönen Tag mit interessanten Gesprächen.  Nochmals vielen Dank allen Helfern des Schwingklub Langenthal für die Hilfe an unserem Hallenschwingfest, ohne eure Hilfe wäre es nicht möglich diesen Anlass durchzuführen.

73. Lueg Schwinget

Bei späht sommerlichem Wetter fand am 09.09.2018 der 73. Lueg Schwinget statt. Bei diesem Schwingfest das vom Schwingklub Burgdorf sehr gut organisiert und durchgeführt wurde ist auch gleich der Final des Lueg Cups und der Saisonabschluss der Aktiv Schwinger des Schwingklubs Langenthal. Mit guten Leistungen holten unsere Aktiven den guten 3. Platz in der Klubwertung mit nur  0.25 Punkten Rückstand auf den zweit platzierten. Auch bei der Nachwuchswertung mischten unsere Schwinger vorne mit. Staub Severin holte den hervorragenden 3. Platz, aber auch mit  Wüthrich Tim 5., Rindlisbacher Nico 6., Widmer Christian 7., Jordi Simon 10., und Jakob Lukas 11. zeigte unser Nachwuchs tolle Leistungen und das der Weg stimmt. Herzlichen Glückwunsch allen für eine gelungene Saison mit starken Leistungen und gute Erholung bei der verdienten Pause!

Empfang Kranzgewinner Berner Kantonales Utzenstorf und Teilnehmer ENST Landquart

Am gestrigen Abend empfieng der Schwingklub Langenthal den Kranzgewinner vom Berner Kantonalen Schwingfest in Utzenstorf Weyermann Michael sowie die drei Teilnehmer vom Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag Landquart Wüthrich Tim, Staub Severin und Rindlisbacher Nico. Es war ein gelungener Abend und toll euch zu ehren, nochmals herzliche Gratulation an die vier Schwinger. 

Von links: Rindlisbacher Nico, Weyermann Michael, Staub Severin und Wüthrich Tim. 

5. Eidgenössischer Nachwuchsschwingertag 26.08.2018 Landquart

Der Saisonhöhepunkt für die Nachwuchschwinger fand am 26.08.2018 mit dem Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag in Landquart statt. Mit einer Kulisse von 4900 Zuschauern und einer wunderschönen Arena liess dieser Anlass nichts zu wünschen übrig. Ein würdiges und tolles Eidgenössisches Fest für den besten Nachwuchs des Landes. 


Auch der Schwingklub Langenthal war mit von der Partie und stellte im Jahrgang 2002 mit Staub Severin und Wüthrich Tim zwei Nachwuchstalente an diesem Tag. Wie es manchmal auch so geht läuft nicht alles nach Wunsch, und das war an diesem Sonntag leider so. Beide Schwinger agierten sehr unglücklich, aber kämpften bis zum Schluss für ein gutes Resultat. Gratulation zu eurer Leistung und wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren. Macht weiter so und gebt nicht auf!


Von den fünf Teilnehmenden Oberaargauer Schwingern holten sich Iseli Janis (SK Kirchberg) und Tschumi Lukas (SK Herzogenbuchsee) den begehrten Doppelzweig. Herzlichen Glückwunsch den beiden. Mit Adrian Walther (SK Worblental) konnte sich im Jahrgang 2001 ein Berner den Festsieg sichern. Auch dazu Herzlichen Glückwunsch. Auch sehr erfreulich ist der Erfolg des ganzen Berner Teams. Von den insgesamt 36 angetretenen Berner Schwingern holten sich insgesamt 18 den Doppelzweig was genau fünfzig Prozent entspricht. Ein toller Erfolg und dazu herzliche Gratulation ans Team und die Funktinäre. 

Staub Severin (links) im Einsatz 
Wühtrich Tim (links) im Einsatz 
Oberaargauer Nachwuchsschwinger mit Technischen Leitern

Überraschender und erfreulicher Erfolg für Weyermann Michael in Utzenstorf

Das Berner Kantonale Schwingfest in Utzenstorf letzten Sonntag 12.08.2018 wird in verschiedener Hinsicht in Erinnerung bleiben. Den einen wird die Grösse dieses Festes den andern die Emotionale Verabschiedung des Schwingerkönigs Matthias Sempach und manch einem des SKL den Kranzgewinn von Weyermann Michael in Erinnerung bleiben. Mit einer starken Leistung den ganzen Tag hindurch mit drei Siegen (drei mal Note 10), einem gestellten gegen den Eidgenossen Gehrig Damian und zwei Niederlagen reichte es schlussendlich am Abend mit 56.00 zum ersehnten Kranzgewinn und zum Titel Teilverbands Kranzer. Speziell am ganzen ist noch das „Michu“ gerade im WK in Büre steckt zusammen mit dem Oberländer Gobeli Patrick. Wie es machmal so will trafen diese beiden im letzten Gang um den Kranz aufeinander. Nach einem harten und spannenden Kampf setzte sich Gobeli Patrick durch, doch durch den Einsatz von „Michu“ gab es eine 8.75 und es reichte auch ihm zum Eichenlaub. In Büre gab es am Abend sicher noch die eine und andere Gratulation an die beiden und auch noch einen Trunk. 

„Michu, wir Gratulieren dir ganz herzlich zu diesem grossen Erfolg und du hast den SKL stolz gemacht. Mach weiter so und das Fest wird nach dem WK sicher folgen. 


Alles Gute wünschen wir auch Matthias Sempach und seiner Familie nach dem Emotionalen Rücktritt in Utzenstorf. „Mättu“ du bist für manch einen Jungschwinger das grosse Vorbild und die Tränen flossen auch bei ihnen. Wir sind stolz einen der grössten Schwinger im Oberaargau zuhause nennen zu können. 

Danke „Mättu“ für alles was du uns gegeben hast und bis bald. 

Ferienpass 2018

Der Ferienpass der Schulen Langenthal begeisterte 18 junge Leute zum Besuch und Training beim Schwingklub Langenthal. Herzlichen Dank für das Interesse und vieleicht sieht man den einen oder andern wieder beim Training des SKL. 

Bestes Notenblatt aller Schwinger auf dem Brünig

Am Sonntag 29. Juli fand auf dem Brünig der 125. Brünig - Schwinget statt. Zum Anfang des Festes erwartete man sich grosses von diesem Tag, und so sollte es auch kommen aus Sicht des SK Langenthal. Mit Weyermann Florian und Zangger Dominik standen an diesem Tag gleich zwei Schwinger des SKL im Einsatz. Nach einem tollen Start mit einem Sieg gegen einen Teilverbandskranzer lief es Zangger Dominik danach nicht mehr so optimal. Er verlor die nächsten drei Gänge, darunter gegen den Eidgenossen Räbmatter Patrick und zwei weiteren Teilverbandskranzernund verpasste so den Ausstich. Was aber sicher viel wichtiger war ist die Erfahrung die Dominik sich an diesem Fest holen konnte. 

Und da war noch der zweite, Weyermann Florian. Er startete ebenso gut in das Fest. Im ersten Gang bezwang er den Kennel Stefan (KK) mit einer zehn. Das Fest war lanciert und es folgte ein Eidgenosse nach dem andern. Zuerst traf er auf Schurtenberger Sven (9.75) und danach auf Stalder Remo (10.00) die er auf den Rücken zwang. Da war es Mittag und manch einer rieb sich die Augen. Flöru war ganz zuoberst auf der Rangliste mit 29.75 noch vor allen Favoriten. Nach dem Mittag bekam er mit Imhof Andi einen Gegner, der an diesem Tag zu stark war für ihn. Er verlor diesen Gang wie auch den nächsten,gegen den späteren Festsieger Fankhauser Erich. So sollte es wie so oft auf den letzten Gang hinauslaufen, ob es für einen Kranz reichen sollte oder nicht. Mit Ettlin Stefan (KK) bekam er es auch in der Entscheidung mit einem höher eingeschätztem Schwinger zu tun. Flöru versuchte alles und war dreimal sehr nahe an der Entscheidung dran. Da passierte es, er verlor diesen Kampf sehr unglücklich. Es war aber trotzdem ein sehr starker Tag für ihn wo er sicher darauf aufbauen kann. Der einzige kleine herbe Nachgeschmack ist allein, das ein Einfachkranzer mit vier Eidgenossen und zwei Teilverbandskranzern das stärkste Noteblatt aller Schwinger vorweisen konnte und am Schluss den Kranz nicht hatte. Trotzdem Flöru, herzliche Gratulation zu dieser top Leistung!

Rücktritt vom Aktivschwingen

Am Samstag 14. Juli gab unser Vorstandsmitglied und Technischer Leiter Jungschwingen Siegenthaler Fritz sein Rücktritt vom Aktivschwingen. Der gebürtige „Fankhuser“ gab diesen an seinem Heimfest dem Abendschwinget Fankhaus bei Trueb bekannt. Diesen Abschied genoss er mit seinem Bruder Siegenthaler Matthias der ebenfalls als aktiver mit dem Schwingsport abschloss. 
Wir wünschen Fritz und Disu auch neben dem Aktiven Schwingsport alles Gute und beste im privaten, wie auch in anderen Funktionen im Schwingen und in ihren Klubs. 
Danke Fritz!

Festsieg für Widmer Simon am Buebeschwinget Sigriswil

Am Buebeschwinget Sigriswil vom 08.07.2018 holte sich Widmer Simon mit 58:00 Punkten im Jahrgang 06 den Festsieg. Nach einem verlorenen ersten Gang drehte er auf und gewann die nächsten vier Gänge und qualifizierte sich für den Schlussgang. In diesem Duell blieb er gegen Schärz Remo (BO) siegreich. Herzliche Gratulation Simon zu diesem Erfolg!
Rindlisbacher Marco holte sich den angestrebten Zweig im Jahrgang 04, auch dazu Gratulation!

Ranglisten unter Resultate Jungschwinger. 

Hochzeit unseres Präsidenten

Am 16.06.2018 gaben sich Simon und Corinne Herzig im Kloster St. Urban das Jawort! Wir wünschen euch alles Gute für die Zukunft und ein großes Dankeschön für das tolle Apero!

Staub Severin Sieger Bernisch Kantonaler Nachwuchsschwingertag Jahrgang 2002!

Es ist Samstag, in Zollikofen, Berner Kantonaler Nachwuchsschwingertag 09.06.2018 und es passierte grossartiges! Staub Severin gewinnt das „Kantonale“ des Nachwuchses im Jahrgang 02!
Nur die besten dreissig Berner Nachwuchsschwinger pro Kategorie durften an diesem Fest teilnehmen. 
Ein überragender Morgen mit Siegen gegen Niederberger Marc Ursin (Gast GR), Zaugg Lars (ET) und Kämpf Nicolas (BO) lies schon früh erhoffen das dies der Tag von Severin werden könnte. Nach der Mittagspause aber stockte die Serie mit Siegen. Mit zwei gestellten Gängen gegen Wüthrich Simon (ET) und Fankhauser Samuel (ET) reichte es aber doch noch in den erhofften Schlussgang. In diesem traf er auf einen altbekannten, den Emmentaler Zaugg Lars der er im zweiten Gang bezwingen konnte. In diesem Schlussgang gieng er erneut als Sieger hervor und holte sich verdient den Festsieg! Herzliche Gratulation Severin zu diesem grossartigen Erfolg!
Auch Wüthrich Tim erwischte einen tollen Tag! Mit drei Siegen und drei gestellten in den sechs Gängen holte er sich verdient den Doppelzweig im Jahrgang 02 und platzierte sich auf dem hervorragenden Platz 5a. Damit kann er sich noch Hoffnungen machen selektioniert zu werden für den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag ende August in Landquart. Herzlichen Glückwunsch Tim zu diesem tollen Resultat!

Rangliesten wie immer unter Resultate Jungschwinger. 

Erster Festsieg für Unternährer Diego und sieben Zweige am Wiggertaler Nachwuchsschwinget

Am Wiggertaler Nachwuchsschwinget letzten Sonntag 03.06.2018 in Ufhusen holte sich Unternährer Diego seinen ersten Festsieg im Jahrgang 06/07! Er realisierte disen gleich überragend mit sechs gewonnen Gängen! Herzlichen Glückwunsch Diego für diese super Leistung!
Es war überdies ein sensationeller Sonntag für den Nachwuchs des Schwingklub Langenthal! Alle sieben antretende Schwinger holten den Zweig, darunter zwei neue Zweig Gewinner! Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung Elsasser Nikolaj, Vogel Nando (neu), Scheidegger Christian (neu), Widmer Simon, Staub Severin, Wüthrich Tim!!!
Macht weiter mit solchen starken Leistungen Jungs!

Viertes Fest, vierter Kranz für Weyermann Florian

Am Sonntag 03.06.2018 fand das Bern Jurassische Schwingfest in Orvin statt. Klein aber fein präsentierte sich das Fest in einem idyllischen Umfeld. Nach dem Emmentalischen, Oberaargauischen und dem Oberländischen holte sich Weyermann Florian auch am Jurassischen den verdienten Kranz. Es ist dieses Jahr schon der vierte hintereinander an einem Gaufest. Mit dieser guten Form wünschen wir Flöru nächsten Sonntag alles Gute und viel Glück auf dem Stoss.
Knapp im letzten Gang aber mit einer guten Leistung holten sich Bremgartner Marcel, Weyermann Michael und Röthlisberger Florian den ersehnten Kranz leider nicht. Die Rangliste ist wie üblich auf Resultate Aktive ersichtlich. 

Schlussgang Teilnahme und drei Zweige am Samstag, Kranzgewinn Sonntags beim Oberländischen

Am Samstag 26.05.2018 fand in der Lenk der Oberländische Nachwuchsschwingertag statt. Bei veränderlichen Verhältnissen stand Staub Severin am Abend erneut beim Jahrgang 02 wieder in einemSchlussgang. Wiederum hiess sein Gegner Zaugg Lars vom Schwingklub Siehen. Leider unterlag Severin in diesem Finale, holte schlussendlich mit dem vierten Rang trotzdem den verdienten Zweig.
Weiter holten den Zweig im Jahrgang 05/06 mit dem Rang 6c Unternährer Diego und im Jahrgang 01 mit dem hervorragenden vierten Platz Rindlisbacher Nico!
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Gute Genesung wünschen wir Turcan Leon Jahrgang 01 der sich im Training verletzt hat. Leon gehörte diese Saison zu den beständigen Zweiggewinnern und versuchte sich für den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag in Ladquart zu Qualifizieren was auch sehr gut aussah. Kopf hoch Leon und gute Besserung!



Am Sonntag 27.05.2018 fand das Oberländische für die Aktiven ebenfals in der Lenk statt. Mit einem starken Notenblatt holte sich Weyermann Florian mit dem Platz 6e seinen 14. Kranz in seiner Kariere und schon den dritten in dieser Saison! Herzliche Gratulation Flöru und auch den andern Schwingern Gratulation für ihre Leistung!

Herzliche Gratulation auch Siegenthaler Matthias vom Schwingklub Trub zu seinem Comeback und Kranzgewinn! Leider ist dieses Comeback auch ein Abschied vom aktiven Schwingsport für ihn. Wir wünschen dir Mättu für deine Zukunft alles Gute, gesundheitlich, beruflich wie auch Privat!

Fantastisches Pfingstwochenende mit überragenden Leistungen am Oberaargauischen

In Huttwil am Oberaargauischen Schwingfest Samstags und Nachwuchsschwingertag am Pfingstmontag wurden sehr gute Leistungen von den Schwingern des SKL erbracht!

Am Samstag 19.05.2018 erreichten unsere Aktiven am Heimfest in Schwarzenbach/Huttwil drei von den begehrten Kränzen! Mit dem Kranzgewinn von Zangger Dominik, Bremgartner Marcel und Weyermann Florian hatte schon am Samstag das Oberaargauische aus Sicht des SKL einen ersten Höhepunkt erreicht. Es ist für die Schwinger wie aber auch für die Einheimischen Zuschauer alle Jahre wieder ein ein spezielles Fest im Schwingkalender. Herzlichen Glückwunsch den drei Kranzgewinnern zu ihrem Erfolg aber auch den andern Schwingern des SKL zu den Leistungen die sie an diesem tollen Tag erreicht haben!
Alles Gute und beste Genesung nach seinem unglücklichen Unfall an Zangger Yanik! Lass dich nicht unterkriegen und komm schnell und gesund wieder zurück!
Am Pfingstmontag 21.05.2018 waren dann die jungen Talente an der Reihe. Der SKL freut sich über sechs erreichte Zweige in fünf Altersklassen wo an diesem Tag gekämpft wurde!
Im Jahrgang 09/10 holten sich Elsasser Nikolaj und Friedli Simon den Zweig.
Im Jahrgang 07/08 reüssierte Fankhauser Jonas zur Auszeichnung. 
Auch im Jahrgang 05/06 gab es den Zweiggewinn für Unternährer Diego.
Bei der ältesten Kategorie Jahrgang 02/01 schlug es dann gleich wieder doppelt ein. Mit Staub Severin (Schlussgang Teilnehmer) und Turcan Leon gabs zum Abschluss des Tages Zweig fünf und sechs. 
Herzliche Gratulation den Zweiggewinnern und auch allen anderen Jungschwingern des SKL für ihre Leistungen an diesem tollen Pfingstmontag!
Ranglisten unter Resultate bei den Aktivschwingern und Jungschwingern. 

Tolles Wochenende am Emmentalischen

Ein Erfolgreiches Wochenende für die Schwinger des Schwingklubs Langenthal am Emmentalischen Schwingfest in Zollbrück!

Am Samstag 12.05.2018 bei herlichem Wetter erreichten die Jungschwinger des SK Langenthal 5 Zweige und dazu eine Schlussgangteilnahme. Staub Severin stand bei seinem Jahrgang 2002 im Schlussgang gegen den Emmentaler vom Schwingklub Siehen Zaugg Lars. In einem intensiven und packenden Kampf unterliegt Staub Severin dem Emmentaler. Auch tolle Leistungen gabs von den Zweiggewinnern Turcan Leon (2001), Wüthrich Tim (2002), Widmer Christian (2002) und Unternährer Diego (2006). Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern des Zweiges!

Am Sonntag 13.05.2018 war das Wetter bei den Aktiven etwas kühler und weniger freundlich. Trotzdem gab es viel Freude an diesem Tag! Es gab zwei Kränze zu bejubeln in Zollbrück! Weyermann Florian und Jäggi Lukas ergatterten sich mit tollen Leistungen den begehrten Kranz! Herzliche Gratulation den beiden Schwingern zu dem top Resultat!
Die Ranglisten sind wie gewohnt unter Resultate bei den Aktiven und den Jungschwingern einsehbar. 

Festsieg beim Nachwuchs / Kein Kranz bei den Aktiven

Beim Mitelländischen Jungschwingertag am Samstag 05.05.2018 in Habstetten reüssiert bei der ältesten Kategorie Staub Severin zum Festsieg. Er holte sich diesen im Schlussgang gegen Fankhauser Samuel vom Schwingklub Langnau und hatte am Ende eine Gesamtpunktzahl von 58,25. Herzliche Gratulation zum Festsieg! Es ist wichtig in diesem Jahr gute Resultate zu erzielen da sich die Jungschwinger Qualifizieren müssen für den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag in Landquart. Ebenfals zu einem Spitzenresultat kommt Turcan Leon mit dem vierten Platz in derselben Altersklasse, auch dazu herzlichen Glückwunsch!
Die weiteren Gewinner der anderen Kategorien des Zweiges vom Schwingklub Langenthal sind Elsasser Nikolaj, Unternährer Diego, Rosati Marvin und Widmer Simon. Auch ihnen Herzliche Gratulation!

Am Sonntag 06.05.2018 fand am gleichen Standort das Mittelländische der Aktiven statt. Zangger Dominik und Jäggi Lukas verpassten den Kranz mit einem guten Notenblatt knapp. Die Ranglisten sind unter Resultate bei den Aktiven und den Jungschwinger einsehbar. 

Neuer aussen Trainingsplatz

Der Schwingklub Langenthal hat einen neuen Standort des aussen Trainingsplatzes. Nach vielen Jahren in Roggwil

Trainieren die Schwinger neu jeweils vom 8. Mai an immer Dienstags bei den Schulanlagen Kreuzfeld in Langenthal. Der Standort des

neuen Trainingsgelände befindet sich hinter der Bibliothek Kreuzfeld. Die Jungschwinger Trainieren ab 18:15 und die

Aktiven ab jeweils 19:30. Wir freuen uns auf Ihren Besuch jeweils bei den Trainings.

Trainingslager OSV Jungschwinger in Willisau

Geschafft aber glücklich die Jungschwinger des SK Langenthal mit Widmer Ueli (Mitte links) und Leiter Jäggi Lukas (Mitte rechts).

31. Nachwuchsschwinget Markthalle Langenthal 18.03.2018

Hochstehender Schwingsport am 31. Nachwuchs-

Schwinget 2018 Langenthal

 

Fast 600 interessierte Zuschauer fanden sich in der warmen Langenthaler Markthalle ein, um dem reibungslos ablaufendem Nachwuchsschwinget des Schwingklub Langenthal einen würdigen Rahmen zu geben. Im sportlichen Bereich wurden die Festsiege mit einer Ausnahme im ganzen Kanton Bern verteilt.

 

Pünktlich um 8:00 Uhr am Sonntagmorgen, während sich draussen das Wetter noch von der frostigen Seite zeigte, konnte es losgehen und die Ersten Paare der jüngsten Kategorie griffen zusammen. Bereits am Morgen fand sich eine grosse Anzahl Zuschauer zu den Wettkämpfen ein. Der früh im Jahr stattfindende Nachwuchsschwinget war auch in diesem Jahr ein Publikumsmagnet.

 

Bei der ältesten Kategorie JG 00/02 konnte sich im Schlussgang der Eggiwiler Gasser Dominik

vom Schwingklub Siehen gegen seinen Klubkameraden Stucki Marcel (Röthenbach i.E.) durchsetzen. Mit Staub Severin (Melchnau) vom Schwingklub Langenthal sicherte sich ein Einheimischer den begehrten Zweig auf Rang 7a und konnte ein gelungenes

Fest bestreiten.

 

In der Kategorie JG 03/04 stellte der Münchringer Iseli Janis vom Schwingklub Kirchberg gegen den Gast aus Rothrist Bucher Yanik vom Schwingklub Zofingen. Dies aber reichte Iseli Janis zum verdienten Sieg. Die zwei Langenthaler, Rohrbach Ivan (Aarwangen) Rang 5b und Rindlisbacher Marco (Langenthal) Rang 10d erreichten ebenfalls einen Zweigberechtigten Rang.

 

Einen Emmentaler Sieg gab es beim JG 05/06 zu feiern. Der aus Schmidigen-Mühleweg stammende Hiltbrunner Fabio vom Schwingklub Sumiswald bezwang im Schlussgang den aus Signau kommenden Stucki Fabian vom Schwingklub Zäziwil. Auch hier gab es einen Zweig für den Schwingklub Langenthal durch Unternährer Diego (Schwarzhäusern) Rang 11c.

 

Einen seeländischen Sieg gab es bei der zweitjüngsten Kategorie JG 07/08. Der für den Schwingklub Unteres Seeland antretende Kehrli Manuel aus Orpund gewann den Schlussgang gegen den Oberländer Röthlisberger Fabio von Zweisimmen der für den Schwingklub Boltigen startete.

Einen Schlussgang mit Einheimischer Beteiligung gab es in diesem Jahr auch noch. Bei der jüngsten Kategorie JG 09/10 bezwang der Gast aus Suhr Russo Giulio der für den Schwingklub Aarau schwingt den beim Schwingklub Langenthal schwingenden Elsasser Nikolaj aus St. Urban.

 

Eine sehr hohe Anzahl von 268 Nachwuchsschwinger starteten am Morgen zum friedlichen Zweikampf, davon 29 vom durchführenden Schwingklub Langenthal. Am "eigenen" Fest konnten sich insgesamt 5 Langenthaler den begehrten Zweig sichern.

 

Kategoriensieger

Kurs von Lauper Hansruedi am 20.02.2018

Am 20.02.2018 besuchte der 51 fache Kranzschwinger Lauper Hansruedi im Schwingkeller Niederbipp den SK Langenthal und gab einen sehr gelungenen und für alle Aktiven interessanten Kurs. Wir Danken Hansruedi sehr für seine Zeit und Engagement den er für diesen Kurs  und natürlich unsere Aktiven beisteuerte. 

Benji von Ah zu Gast beim SK Langenthal

Der 64 fache Innerschweizer Kranzschwinger Benji von Ah aus Giswil, besuchte den SK Langenthal und absolvierte mit den Aktiven in Niederbipp einen interessanten, lehrreichen und unterhaltsamen Trainings Kurs. Besten Dank an Benji für das Interesse seinerseits und für die  spannende Trainingseinheit. 

90. Hauptversammlung

90. Hauptversammlung des Schwingklub Langenthal

Im Restaurant Bären in Roggwil durfte der Präsident, Herzig Simon, Oftringen, zum ersten Mal in seiner Amtszeit, im gefüllten Saal ein intensives und in vielen Belangen auch erfolgreiches Schwinger Jahr abschliessen.

 

Seinen Jahresrückblick eröffnete er mit dem Zitat: "Was du Ernten willst musst du Sähen". Mit diesem Zitat trifft er den Nagel auf den Kopf. Da der Schwingklub Langenthal (SKL) sehr intensiv den Nachwuchs fördert und darauf konzentriert ist einen guten Nachwuchs und dann später gute Aktivschwinger zu stellen. 

 

Höhepunkte im vergangenen Jahr:

Berner Kantonaler Nachwuchsschwingertag Obersteckholz (BKNST)

Im Jahresrückblick des Präsidenten wurde der Schwinger Höck für Mitglieder, Schwinger und Helfer erwähnt. Dem Schwingklub ist es jeweils ein grosses Anliegen, allen Ehrenamtlichen Helfern ein grosses Dankeschön zurückzugeben. Der Höhepunkt im vergangenen Jahr, war sicherlich der BKNST in Obersteckholz. Mit dem Gewinn von gleich fünf Doppel Zweigen war der Nachwuchs des SKL an diesem Tag sehr erfolgreich. Der SKL ist stolz dieses Fest erfolgreich und ohne Probleme durchgeführt zu haben.

 

Ein riesen Dankeschön geht an das OK des Festes unter der Leitung des OK Präsidenten Burkhalter David. Auch an die vielen Helfer, ohne die ein solches Fest nicht möglich wäre ein riesen grosses MERCI!

 

Jung – und Aktivschwinger

Der Technische Leiter Jungschwingen, Eggimann Claudio, Langenthal, konnte neben den gewonnenen Zweigen, 93 an der Zahl, zusätzlich über

11 Festsiege beim eigenen Nachwuchs sprechen. Staub Severin, Melchnau, gewann zehn Feste, und Widmer Simon, Obersteckholz, ein Fest. Zudem errang Staub Severin dieses Jahr am Heim Fest in Langenthal den 100. Zweig, dies ist eine ausserordentliche Leistung, Herzliche Gratulation. Der TL der Aktivschwinger, Bremgartner Marcel, Busswil b. Melchnau, orientierte die Versammlung über die abgeschlossene Saison. Mit sieben Kranzgewinnen durch Weyermann Florian, Weyermann Michael, Bremgartner Marcel und Zangger Dominik ist die Ausbeute sehr gut. Mit dem dritten Platz am Mittelländischen auf dem Gurten und der Teilnahme am Unspunnen erreichte Weyermann Florian eine Top Saison. Es war wohl eine der erfolgreichsten des SKL. Für die neuen Ziele wird bei allen schon wieder fleissig trainiert um wieder einen weiteren Schritt nach vorne zu machen. Dass Die Nachwuchsarbeit der letzten Jahre Früchte trägt, sieht man an den 6 Schwingern, die vom Nachwuchs zu den Aktivschwingern übertreten. Es sind dies Staub Severin, Melchnau, Scheidegger Sven, Pfaffnau, Vogel Jan, Roggliswil, Jordi Simon, Melchnau, Widmer Christian, Obersteckholz und Wüthrich Tim, Grossdietwil.

 

Ehrungen

Nach Jahrelangen Mithilfe im Schwingklub Langenthal wurden folgende verdienstvolle Mitglieder in die Gilde der Ehrenmitglieder aufgenommen: Eggimann Vreni, Gygax Hansruedi, Weyermann Käthi, Herzig Ernst und Herzig Bethli.

Die Ehrungen wurden mit sehr starkem Applaus begleitet.

 

 

Erfolgreiche Jungschwinger: Widmer Simon (links) und Staub Severin.

Wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt: Gygax Hansruedi, Eggimann Vreni, Herzig Ernst v.l.n.r. Weyermann Käthi und Herzig Bethli (abwesend).

Sponsoren

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren.