Schwingklub Langenthal

Herzlich willkommen auf der Webseite vom Schwingklub Langenthal. Der Schwingklub Langenthal und Umgebung wurde 1927 gegründet. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über unseren Schwingklub.


Herzlichen Dank an unsere Sponsoren



Aktuelles

Nationaler Schwinger Schnuppertag

„Chunsch ou, bisch derbi?“ Am Samstag 03.09.2022 nach dem Eidgenössischen Schwingfest führt der Schwingklub Langenthal ab 09:30 Uhr den nationalen Schwinger Schnuppertag durch. Dieser findet neben Straub Sport in Langenthal statt. Komm einfach vorbei, es braucht keine Anmeldung. Du brauchst lediglich lange Turnhosen, T-Shirt und Turnschuhe und schon kann es  losgehen. Wir freuen uns auf dich und bringen dir den Schwingsport näher, und wer weis, eventuell bist du ja der König der Zukunft. 


Zwei Schwinger des SKL für das ESAF in Pratteln nominiert!

Mit Weyermann Florian und Zangger Dominik sind gleich zwei Schwinger des Schwingklubs Langenthal für das Eidgenössische Schwingfest in Pratteln 2022 nominiert worden. Der Schwingklub Langenthal freut sich riesig auf eure Teilnahme und wünscht euch ein tolles Fest und viel Erfolg in Pratteln!

Unten ein kleines Interview mit den zwei teilnehmenden Schwinger.

📸 Barbara Loosli

Zuerst herzlichen Glückwunsch zu eurer Nominierung für das ESAF 2022 in Pratteln.

Florian: Merci, merci.

Dominik: Vielen dank.

 

Wie glücklich bist du zur Nominierung ans ESAF?

Florian: Sehr glücklich, ich hätte eigentlich nicht mit dem gerechnet. Ich hatte nicht gerade die beste Saison und es hat auch ein bisschen Glück dazu gehört.

Dominik: Ich bin sehr glücklich, ich hatte natürlich das Ziel dieses Jahres die Qualifikation zu erreichen und jetzt möchte ich natürlich ein gutes Fest zeigen.

 

Was möchtest du erreichen und was ist dein Ziel am ESAF?

Florian: Ich war bisher schon zweimal an einem ESAF und habe beide male um den Kranz verloren, das Ziel wäre der Kranz.

Dominik: Acht Gänge, acht Gänge schwingen wie im 2019 das ist realistisch und jeder Gang den ich gewinne um so besser.

 

Wie schätzt du deine momentane Verfassung ein und wie sieht deine Vorbereitung aus?

Florian: Im Moment bin ich körperlich bereit und fühle mich gut. Mit meiner Vorbereitung werde ich nichts mehr ändern und alles gleich halten mit dem Training wie bisher.

Dominik: Meine momentane Form find ich ist sehr gut. Ich habe dieses Jahr eine gute körperliche Basis und auch mental und technisch ist alles gut. Ich konnte gut Trainieren und auf das ESAF hin werden wir vom Verband aus noch ein Trainingslager haben.

 

Wann hast du begonnen mit Schwingen?

Florian: 1999 mit sieben Jahren.

Dominik: 2006 mit acht Jahren.

 

Was gibt dir das Schwingen?

Florian: Extrem viel, in erster Linie die Kameradschaft die über die ganzen Jahre aufgebaut werden konnte. Nicht nur im Klub sondern auch schweizweit, ich kenne überall Leute in jedem Teilverband und bin auch vielerorts ins Training bei den Klubs im Kanton Bern. Auch der Ausgleich den ich habe ist sehr gut.

Dominik: Viel, es ist eine Lebensschule sei es von der Kameradschaft, der Disziplin in den Trainings über die Selbstbeherrschung, wenn es einem nicht läuft oder wenn es läuft sollte man auch nicht zu überemotional sein. Ich glaube jeder der mal geschwungen hat kann etwas herausnehmen für sich aus diesem Sport.

 

Wieso schwingst du für den SK Langenthal und was gefällt dir besonders hier?

Florian: Weil mich Eggimann Claudio dazumal gefragt hat und beide von Lotzwil kamen, hat es sich so ergeben. Der Zusammenhalt hier im Schwingklub Langenthal ist überdies sehr gross.

Dominik: Es ist der nächste Klub für mich von Pfaffnau her, näher als Willisau und ich glaube einmal Berner immer Berner und wenn nicht gerade etwas ganz gravierendes passiert bleibt das auch so.

 

Was nervt dich in einem Kampf am meisten, wenn es nicht läuft?

Florian: Mich selbst, schlussendlich habe ich es selbst in der Hand.

Dominik: Über mich selber, denn jeder Gegner hat einen Rücken und jeder verliert auch mal. Darüber rege ich mich am meisten auf, ich wüsste wie es gehen würde und manchmal geht es einfach nicht.

 

Dein bisher grösster Erfolg?

Florian: Der Schwarzsee Kranz im Jahr 2019 und daneben die Teilnahme an den Grossanlässen zweimal ESAF und Unspunnen im Jahr 2017.

Dominik: Zweimal die Teilnahme am ESAF, der Fest Sieg am Niklaus-Thut Schwinget dieses Jahr in Zofingen und meine elf Kränze die ich bisher gewonnen habe. Auch das ich ein gutes Fest zeigen konnte am Oberaargauischen Schwingfest in St. Urban vor Heimpublikum.

 

Dein schönstes Erlebnis bisher im Schwingsport?

Florian: Der gemeinsame Kranzgewinn mit meinem Bruder Weyermann Michael im Jahr 2015 wo er den erstem gewann und ich ihn auch machen konnte am Jurassischen. Ich habe auch Freude, wenn es andern gut läuft wie Michael als er den Kantonalen Kranz gewonnen hat obschon niemand damit gerechnet hat. Es war ihm damals nicht recht da er den Teilverbands Kranz vor mir gewonnen hat. Es gab aber noch viele schöne Momente das war aber wohl der schönste.

Dominik: Der achte Kranz, da hatte ich die komplette Sammlung der Gauverbandsfeste zusammen.

 

Was möchtest du noch erreichen in deiner aktiven Zeit, deine Ziele?

Florian: Der Eidgenosse ist sicher das Ziel und der Brünig Kranz wäre schön, ist noch schwierig zu sagen aber sicher gesund bleiben ist das wichtigste.

Dominik: Natürlich gesund bleiben und wenn es die Gesundheit erlaubt, möchte ich irgendwann die drei Sterne haben und somit den eidgenössischen Kranz. Vieleicht noch nicht gerade in Pratteln, aber das ist das Ziel und der Weg ist das Ziel. Was noch alles kommen wird werden wir sehen, ich habe auch nicht daran gedacht dieses Jahr ein Rang Fest gewinnen zu dürfen. Es kann noch viel kommen, wenn ich gesund bleibe.

 

Noch ein Wort an deine Anhänger?

Florian: Habt Freude an dem was ihr macht. Man sieht sich auf dem Schwingplatz.

Dominik: Ich danke vielmals denen die mich immer unterstützen, wenn es läuft und eben mal nicht läuft. Auch allen Trainingskameraden, ohne Trainingskameraden gibt es kein gutes Training und man wird nicht besser.

 

Besten Dank für das Interview und alles Gute und viel Erfolg in Pratteln.

Florian und Dominik: Danke vielmal.


Drei Schwinger des SK Langenthal auf dem Brünig

Gleich drei Schwinger des Schwingklub Langenthal nahmen am 31.07.2022 am Brünigschwinget teil.
Von links nach rechts: Jäggi Lukas, Staub Severin, Zangger Dominik. 

Rangliste

Bambini Schwingen Langenthal 28.06.2022

Am Dienstag 28.06.2022 fand auf dem Aussenplatz in Langenthal das zweite Bambini Schwingen statt. Das vom Oberaargauischen Schwingverband ins Leben gerufene kleine Schwingfest ist für die Kleinsten Schwinger unter acht Jahren die noch altersbedingt nicht an den offiziellen Nachwuchsfesten teilnehmen können. Es gibt vier Schwingfeste für die jüngsten, da neben dem Schwingklub Langenthal auch der SK Herzogenbuchsee, SK Huttwil und der SK Kirchberg als Veranstalter der Feste bereit stehen.

Es machte grosse Freude in die strahlenden Augen der jungen Schwinger zu blicken die mit grossem Elan und mit Herzensfreude teilnahmen. die Veranstaltung war eine tolle Sache und machte allen Teilnehmern, Zuschauer und Helfer Riesen Spass!


Wiggertaler Nachwuchsschwinget Altbüron 25.06.2022

Am Wiggertaler Nachwuchsschwinget holten sich vier Nachwuchsschwinger die für den Schwingklub Langenthal in den Ring stiegen den begehrten Zweig. Im Jahrgang 2012-2013 ist dies Kreienbühl Michael (Untersteckholz) und Stadelmann Florin (Pfaffnau) sowie im Jahrgang 2008-2009 Mathys Sebastian (Aarwangen) und Vogel Nando (Roggliswil).

Herzlichen Glückwunsch den Zweig Gewinnern!

 

Rangliste


Kranz Nummer 3 in dieser Saison für Zangger Dominik am Bern - Jurassischen

Am Bern-Jurassischen Schwingfest 26.06.2022 auf dem Mont-Crosin sicherte sich Zangger Dominik seinen dritten Kranz in dieser Saison. Mit einem total von 57.00 Punkten und einem tollen Platz 6d holte er sich den insgesamt elften Kranz in seiner Kariere.
Herzliche Gratulation Dominik zu deiner super Leistung und wie du schon sagtest, mal schauen was noch kommt.

Rangliste

Zangger Dominik gewinnt 34. Niklaus-Thut Schwinget Zofingen 12.06.2022

Der für den Schwingklub Langenthal schwingenden Kranzschwinger Zangger Dominik (Ufhusen) war es ein sehr erfolgreicher Tag.

Er gewinnt den Niklaus-Thut Schwinget Zofingen mit einem gestellten Gang und fünf siegen mit einer hervorragenden Punktzahl von 59,00. Im Schlussgang gewinnt Dominik gegen Anderegg David vom Schwingklub Aarau nach 1.10 Min. mittels Gammen.

Herzlichen Glückwunsch "Domi" zu deinem grossartigen Festsieg!

     

Rangliste Aktive


Rangliste Nachwuchs


Oberaargauischer Nachwuchsschwingertag 06.06.2022 St. Urban

Am Oberaargauischen Nachwuchsschwingertag in St. Urban starteten 13 Nachwuchsschwinger des Schwingklubs Langenthal in den Wettkampf. Bei besten Bedingungen und schönem Schwingwetter zeigten 256 Nachwuchsschwinger Schwingsport auf schon sehr hohem Niveau. Die zahlreich erschienenen Zuschauer konnten an diesem Pfingstmontag viele spannende und umkämpfte Gänge bewundern.

Mit zwei Zweigen für den Schwingklub Langenthal gab es auch für uns etwas zu feiern. Bei den Jahrgängen 2009-2010 holte sich Mathys Sebastian (Aarwangen) im Rang 9c die begehrte Auszeichnung.

Bei den ältesten Jahrgängen 2005-2006 konnte sich Ani John (Glashütten) im Rang 6c den Zweig erkämpfen.

Herzlichen Glückwunsch den zwei Zweiggewinnern zum Gewinn des Eichenlaubes und allen viel Erfolg bei den folgenden Wettkämpfen.

 

Rangliste

Mathys Sebastian

Zwei Kränze am Heimfest in St. Urban

Das Oberaargauische Schwingfest 04.06.2022 in St. Urban bescherte dem Schwingklub Langenthal

bei sensationellem Wetter zwei Kränze. Weyermann Florian mit Rang 6c und Zangger Dominik 7g holten

sich mit starken Leistungen verdient ihren Kranzgewinn. Das Oberaargauische in St. Urban kann man als

Heimfest bezeichnen da der Schwingklub Langenthal einer von drei Trägervereinen war und für alle Schwinger

des SKL ein spezielles Fest war.

Herzliche Gratulation den zwei Kranzgewinnern zu ihrem Erfolg.

 

Vielen Dank und ein grosses Dankeschön auch an das OK Oberaargauisches Schwingfest St. Urban für ein tolles

Fest mit einer genialen Organisation und viel Herzblut das da reingesteckt wurde.

Besten Dank allen Helfern die im Einsatz standen, ohne euch wäre so ein Fest gar nicht möglich und 

durchzuführen. Das war einfach genial!

Herzliche Gratulation dem Sieger vom OSF 2022 Kilian von Weissenfluh und zum Gewinn des Siegermuni Urban.

Das war ein super Fest das allen noch lange in Erinnerung bleiben wird!

 

Rangliste: 

📸 Oberaargauisches Schwingfest 
       St. Urban

Staub Severin holt Kranz am Seeländischen

Am Seeländischen Schwingfest 15.05.2022 in Oberwil bei Büren holt sich Staub Severin seinen

2. Kranz seiner Kariere. Bewundernswert ist sein Kranzgewinn insofern das sich Severin erst

kürzlich einer Meniskus Operation unterziehen musste.

Herzliche Gratulation "Seve" zu diesem starken Auftritt!

 

Rangliste


Kranz für Zangger Dominik am Mittelländischen Schwingfest in Bern

Am Mittelländischen Schwingfest 07.05.2022 BEA Bern holt sich der für den SK Langenthal schwingenden Zangger Dominik (Ufhusen) seinen 9. Kranz! Herzliche Gratulation „Domi“!

Rangliste
📸 Barbara Loosli

Sponsorenanlass Fair-Job Langenthal

Zur Eröffnung des Freilufttrainings am Dienstag 03.05.2022 durften wir unseren neuen Sponsor Fair-Job Langenthal begrüssen.
Die zwei Damen überbrachten unseren Schwingern tolle Hüte und Trinkflaschen für ihre Wettkämpfe.
Vielen Dank vom Schwingklub Langenthal an Fair-Job für diese grosszügige Gabe und auf eine gute Zusammenarbeit und schöne Momente.

Aussenplatz ist bereit für das Freilufttraining

Der Aussenplatz beim Schulhaus Kreuzfeld 1 in Langenthal wurde bereitgestellt für die Trainings der Aktiven sowie des Nachwuchses.
Besten Dank an die beteiligten zur 
Bereitstellung des Platzes.

Schwingtrainings jeweils Dienstag, Nachwuchs 18:15 Uhr und Aktive
19:30 Uhr.
Es sind alle herzlich eingeladen als Zuschauer, Schwinger oder interessierte jungeLeute die den Schwingsport kennen lernen möchten die Trainings zu besuchen.

33. Nachwuchsschwinget 27.03.2022

Hochstehender Schwingsport am 33. Nachwuchs-
Schwinget 2022 in Langenthal

Eine stattliche Anzahl interessierte Zuschauer fanden sich am Sonntag 27. März in der Langenthaler Markthalle ein, um dem reibungslos ablaufendem Nachwuchsschwinget des Schwingklub Langenthal (SKL) einen würdigen Rahmen zu geben. Im sportlichen Bereich wurden die Festsiege im Kanton Bern verteilt. Zwei der fünf Tagessiege gehen ins Mittelland, zwei ins Oberland und einer ins Seeland sowie in den Oberaargau.

Um 8:15 Uhr am Sonntagmorgen konnte es pünktlich losgehen und die ersten Paare der jüngsten Kategorie griffen zusammen. Als Gast Klub waren 
Nachwuchsschwinger des Schwingklubs Wiggertal eingeladen. Bereits am Morgen fand sich eine grosse Anzahl Zuschauer zu den Wettkämpfen ein. Der früh im Jahr stattfindende Nachwuchsschwinget war auch in diesem Jahr ein Publikumsmagnet obschon draussen schönstes Frühlingswetter war.

Bei der ältesten Kategorie JG 04/05/06 konntn sich der Mittelländer Schafroth Dario vom Schwingklub Worblenthal und der Oberaargauer Tschumi Daniel 
Schwingklub Herzogenbuchsee durchsetzen. 
Sie profitierten von dem gestelten Schlussgang.

In der Kategorie JG 07/08 siegte Zimmermann Joel vom Schwingklub Schwarzenburg  gegen Jost Markus vom Schwingklub Zäziwil.

Im JG 09/10 triumphierte Neukomm Nevio vom Schwingklub Niedersimmental gegen Schmid Jonas vom Schwingklub Herzogenbuchsee. Die einheimischen für den SKL schwingenden Mathys Sebastian (Aarwangen) 5b und Friedli Simon (Bannwil) 8c holten sich den begehrten Zweig.

Einen Oberländer Sieg gab es bei der zweitjüngsten Kategorie JG 11/12. Der für den Schwingklub Aeschi antretende Mühlematter Cedric gewann den Schlussgang gegen Hasler Oliver vom Schwingklub Siehen.

Bei der jüngsten Kategorie JG 13/14 bezwang der aus dem Seeland kommenden Hemund Tim Schwingklub Aarberg Gfeller Kevin vom Schwingklub Zäziwil.

Eine hohe Anzahl von 243 Nachwuchsschwinger starteten am Morgen zum friedlichen Zweikampf. 


Hauptversammlung des SK Langenthal

94. Hauptversammlung des Schwingklub Langenthal

In der Alten Mühle in Langenthal durfte der Präsident, Rohrbach Rolf, Aarwangen, unter den 3G Bestimmungen des BAG zahlreiche Gäste begrüssen. In der momentanen Situation war der Schwingklub Langenthal sehr froh wieder eine einigermassen normale HV durchführen zu können. Da im letzten Jahr die HV schriftlich vollzogen wurde war es schön alle Anwesende wieder persönlich begrüssen zu können.

 

Höhepunkte im vergangenen Jahr:

Leider nicht so viele, war ein schwieriges Jahr.

 

Zu Beginn der 94. Hauptversammlung begrüsste der Präsident Rohrbach Rolf die erschienenen Gäste und sprach seine Freude aus das die HV stattfinden konnte und dass ein miteinander und untereinander unter speziellen Voraussetzungen wieder möglich sei.

 

Auch der Schwinger Höck für Mitglieder, Schwinger, Sponsoren und Helfer konnte dieses Jahr stattfinden und ist immer ein Höhepunkt im Vereinsjahr. Dem Schwingklub ist es jeweils ein grosses Anliegen, allen Ehrenamtlichen Helfern, Freunden und Sponsoren ein grosses Dankeschön zurückzugeben.

 

Ein Highlight im Jahr 2021 war sicher der erste Kranzgewinn von Staub Severin (Melchnau), dafür noch einmal herzliche Gratulation.

 

Rochade im Vorstand

Mit dieser Hauptversammlung endet gleichzeitig das jahrelange Wirken von Burkhalter David (Obersteckholz) im Vorstand. Er wurde als neues Ehrenmitglied des Schwingklubs Langenthal ernannt und erntete für seine jahrelange aufopfernde Arbeit einen Riesenapplaus von der anwesenden Versammlung. Vielen Dank David für deinen aussergewöhnlichen und herausragenden Einsatz für den Schwingklub Langenthal.

Einsitz in den Vorstand nimmt neu Röthlisberger Florian (Melchnau) als Beisitzer und Chef Festbetrieb. Herzliche Gratulation und gutes Gelingen in deiner neuen Aufgabe Florian.

 

Ehrungen

Burkhalter David wurde als Ehrenmitglied ernannt.

 

Der Schwingklub Langenthal hofft sehr das wir den traditionellen Nachwuchsschwingertag in der Markthalle Langenthal nächstes Jahr 2022 nach zweimaligem Ausfall in irgend einer Form wieder durchführen können.

                                        Ehrenmitglied Burkhalter David (links) mit Rohrbach Rolf President Schwingklub Langenthal (rechts).


Schwingerkönig Kilian Wenger giebt Training beim Nachwuchs

Am Dienstag Abend 18.02.2020 durfte der Nachwuchs des Schwingklubs Langenthal den Schwingerkönig  von Frauenfeld 2010 Kilian Wenger zum Training begrüssen. Mit grossem Elan und Aufmerksamkeit schickten sich die Jungtalente in das spannende Training. So mancher erstarrte zu Anfang vor Ehrfurcht, doch das legte sich schnell als jeder merkte wie sympathisch der König ist. Es war in jeder Hinsicht ein sehr lehrreicher Abend gewesen für die Jungs mit einem tollen Trainingsleiter. 

Herzlichen Dank an Wenger Kilian für sein grosses Engagement und seine Zeit die er investiert hat an diesem Abend für unser Nachwuchs. Wir wünschen dir Kile eine sportlich erfolgreiche und gesundheitlich tolle Saison 2020.

 


Neu! Der Schwingklub Langenthal jetzt auch auf Instagram.

Sponsoren

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren.